Abrechnungssoftware für Rechtsanwälte

– Anzeige –

In den meisten Anwaltskanzleien ist Zeit ein allzu knappes Gut: ein großer Teil der Kapazitäten geht mit der Erfassung und Abrechnung von Leistungen verloren. Dank einer effizienten und benutzerfreundlichen Software können Sie sich viel administrativen Aufwand sparen und mehr Zeit in das Wesentliche – die Beratung der Klienten – investieren.

Die Abrechnungssoftware Fakturia (http://www.fakturia.de/) ist eine webbasierte Mietlösung, welche speziell für die Verwaltung von wiederkehrenden Zahlungen entwickelt wurde. Sie ermöglicht die automatische Rechnungserstellung und den anschließenden Versand an den Kunden. Der Vorteil ist dabei, dass Sie keine lokale Installation der Software vornehmen müssen und sich somit ärgerliche Updates sowie teure Software-Lizenzen sparen.

Fakturia basiert auf dem Prinzip der Leistungsvorerfassung. Dabei legen Sie für jeden Mandanten in wenigen Minuten ein eigenes Profil an, in welchem Sie auch die Zahlungsbedingungen, das Datum der Rechnungserstellung und Ihr Stundenhonorar erfassen. Nach jeder persönlichen oder telefonischen Mandantenberatung tätigen Sie an Ihrem Computer eine Vorerfassung des Zeitaufwands – wahlweise mit einer kurzen ergänzenden Leistungsbeschreibung. Zum im Profil festgelegten Zeitpunkt rechnet Fakturia automatisch alle in der Vorerfassung kumulierten Positionen ab und sendet eine nachvollziehbare, detaillierte Rechnung per E-Mail an Ihre Mandanten. Fakturia gewährt Ihnen und Ihren Klienten dabei höchste Datensicherheit mit TÜV-Zertifizierung. Aufgrund der Mehrsprachigkeit und der Auswahl an verschiedenen Währungen ist die Abrechnungssoftware für nationale sowie internationale Mandate geeignet.

Auf der Website http://www.fakturia.de/ können Sie sich für einen kostenlosen Beta-Test registrieren und sich als Testkunde von Fakturia überzeugen.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*